Einfuhrbestimmungen

Ihr Umzug soll natürlich nicht direkt bei der Einreise in die Staaten zum Ärgernis werden. Daher gilt es unbedingt, die Einfuhrbestimmungen für Einreisende in die USA zu beachten.Wir fassen einige wichtige Regeln für Sie zusammen.


Konsumgüter

Ähnlich wie in vielen Staaten gilt für den amerikanischen Zoll bei vielen Konsumgütern eine bestimmte Menge als Eigenbedarf. Diese Freimenge umfasst, etwa im Falle von Alkohol und Tabak, 1 Liter Alkohol und 200 Zigaretten bzw. 50 Zigarren, die unverzollt mitgeführt werden dürfen. Der Alkohol allerdings nur von Personen ab 21 Jahren. Geschenke dürfen einen Wert bis 100 US Dollar haben.

Geld, Wertpapiere oder Gold

Geld, Wertpapiere oder Gold können in beliebigen Wertmengen und Währungen mitgeführt werden. Sobald aber der Wert von 10.000 US Dollar überschritten wird, muss dies beim US Zoll angegeben werden.
Bei Waffen und Munition wird differenziert. So dürfen Hand-, Sport- und Jagdwaffen sowie zugehörige Munition teils mit entsprechender Genehmigung eingeführt werden.

Medikamente

Medikamente dürfen ebenfalls nur im Rahmen des eigenen Bedarfs und in entsprechender Menge mitgeführt werden. Für Betäubungsmittel wie Schlaf-, Beruhigungs-, Herz- oder Hustenmittel gilt ein Einfuhrverbot. Sollte die medizinische Notwendigkeit zum Mitführen bestehen, müssen ärztliche Dokumente in englischer Übersetzung als Nachweis vorgelegt werden.

Lebensmittel

Etwas komplizierter ist das Regelwerk in Bezug auf Lebensmittel. Vorab ein Tipp aus dem Erfahrungsschatz der DMS: Verzichten Sie generell auf die Mitnahme von Lebensmitteln im Umzugsgut, bzw. im Frachtcontainer. Der amerikanische Zoll wird in diesem Fall mit Sicherheit eine Inhaltsprüfung durch Begutachtung vornehmen. Die Konsequenz: Ihnen entstehen hohe Kosten und Aufwendungen für die Bereitstellung und Umfuhr im Hafen. Hierbei können schnell mehrere hundert US-Dollar an Gebühren und Lagergeldern zusammen kommen.

Grundsätzlich gilt: Fleisch, tierische Produkte und frische Milchprodukte sowie Pflanzen dürfen nicht in die USA einführt werden. Achtung – dies gilt selbst für Speisen aus dem Flugzeug auf dem Weg in die neue Welt.
Problemlos sind hingegen Fisch, Gewürze, Nudeln (ohne Ei), Reis, Mehl, haltbar gemachter Käse sowie Milchprodukte in geringen Mengen. Außerdem Backwaren, Süßigkeiten, Pflanzenöle, Nüsse, Honig, getrocknete Früchte, Dosengerichte, Tee, Kaffee, Fruchtsäfte und Getränkepulver.

Bei Obst- und Gemüsesorten finden immer wieder Änderungen statt. Hier empfiehlt sich ein Blick auf die jeweils aktuellen Bestimmungen:

https://epermits.aphis.usda.gov/manual/index.cfm?ACTION=pubHome
https://de.usembassy.gov/de/faqs/einfuhr/





Bitte berücksichtigen Sie, dass alle Angaben ohne Gewähr auf Richtigkeit und Vollständigkeit erfolgen.