Containerwahl, Zeitplanung und Umzugsservice


Container

Die klassische Transportvariante für den Umzug nach Übersee ist der Seecontainer. Dieser ist in den gängigen Formaten von 20 Fuß (33m³), 40 Fuß (67m³) und 40 Fuß High Cube (78m³) erhältlich. Hinzu kommt noch eine Reihe von Containern mit Sonderformaten. Für den Familienumzug in die USA wird häufig der 12 Meter lange 40 Fuß Container verwendet. In diesem findet üblicherweise die gesamte Einrichtung einer Wohnung mit 3-4 Zimmern inklusive Kellerbeständen Platz. Allein schon mit Blick auf die nicht unerheblichen Kostenunterschiede für die Container ist es ratsam, sehr genau zu überlegen, was mitgenommen werden soll.

Bedenken Sie – verleimte Möbel oder Massivholzmöbel kommen natürlich auf mehr Volumen und Gewicht als ein demontiertes Billy Regal. Letztes müssen Sie aber nicht mitnehmen, das schwedische Möbelhaus gibt es auch auf der anderen Seite des großen Teichs, hier lohnt womöglich die Neuanschaffung. Für den Fall, dass Sie nur überschaubare Mengen Umzugsgut in die USA verschiffen wollen, können Sie auf den Sammelcontainer-Service der DMS zurückgreifen. Ihr Umzugsgut wird dann als Beiladung im Container transportiert. Hierbei fallen geringere Kosten an, dennoch reist Ihr Hab und Gut im sicheren, verplombten Stahlcontainer an den Zielort. Greifen Sie gerne auf die Beratung durch einen Umzugsexperten der DMS zurück. Dieser hilft Ihnen bei der Einschätzung der benötigten Containergröße und plant mit Ihnen gemeinsam das Vorgehen.

Zeit- und Umzugsplanung

Die korrekte Kalkulation der zeitlichen Abläufe spielt eine nicht unwichtige Rolle. Bei der Verschiffung ihres Umzugsguts nach Amerika ist entscheidend, über welche Küste Ihr neues Zuhause ansteuert wird. Der gesamte Umzug in die USA sollte daher mit entsprechendem Vorlauf geplant und die Transportzeiten mit einkalkuliert werden. Während Ihr Container schon in wenigen Wochen in New York sein kann, braucht er für die US Westküste, je nach Hafen, schon 6 bis 8 Wochen. Auch saisonale Engpässe der Schifffahrtslinien können die Transportdauer verzögern.

Der Landtransport kommt schließlich noch hinzu und kann zuverlässig durch einen der US-Partnerbetriebe der DMS erfolgen. So ersparen Sie sich das Wagnis, Ihren Besitz auf gut Glück irgendeinem Transporteur anvertrauen zu müssen. Mit dem Tür-zu-Tür-Service der DMS beginnt Ihr Container seine Reise an Ihrem deutschen Wohnort und beendet diese vor dem neuen Domizil in den USA.

Sie möchten sich keinerlei Gedanken über das Packen, über Formalitäten und Abläufe machen? Mit unserem Full-Service Umzug in die USA übernehmen wir von der ersten Vorplanung bis zur letzten Möbelmontage in den Staaten alle Schritte für Sie. Und dies inklusive der maßgeschneiderten Versicherungsleistungen für den USA-Umzug.

Kosten

Die Kosten des Umzugs nach Amerika per Stahlcontainer sind von vielen Faktoren abhängig, pauschale Preise lassen sich hier nicht seriös nennen. Relevant sind etwa die Menge des Umzugsguts oder der genaue Zielort in den USA. Und natürlich hängt es auch davon ab, welche Leistungen vom Spediteur erbracht werden sollen. Für eine Einschätzung anhand Ihres Hausrats und Ihrer Wünsche steht Ihnen gerne ein Profi der DMS zur Verfügung. Wir kalkulieren Ihren Bedarf und erstellen Ihnen ein verlässliches Angebot.

http://www.umzug-amerika.de/umzug-usa.html






Bitte berücksichtigen Sie, dass alle Angaben ohne Gewähr auf Richtigkeit und Vollständigkeit erfolgen.